Furniert oder massiv – Welche Möbel sind besser?

Sind Sie sich uneinig, welche Holzmöbel die richtigen für Sie sind? Schwanken Sie zwischen furnierten und massiven Möbeln? Dann wollen wir Ihnen heute die Entscheidung leichter machen und die Vor- und Nachteile aufzeigen.

Definition furnierte Möbel

Ein Furnier ist eine 0,2 bis 6 mm dicke Platte aus Holz, die auf Holzwerkstoffe wie Spanplatten oder MDF (Mitteldichte Holzfaserplatten) aufgeklebt sind. Das Arbeiten mit Furnieren ermöglicht zum einen den effizienteren Einsatz von hochwertigen Holzarten und erlaubt zum anderen eine günstigere Herstellung. Bei der Klassifizierung von Furnieren kann man zwischen Messer-, Säge, und Schälfunieren unterscheiden, je nachdem, wie die Platten vom Stamm geschnitten werden.

Definition Holzwerkstoffe

Unter Holzwerkstoffen versteht man verleimte oder verpresste Erzeugnisse aus einzelnen Holzlagen, Spänen oder Fasern. 

Definition Massivholz

Ist die Rede von Massivholzmöbeln, so ist damit gemeint, dass der Querschnitt direkt aus dem Baumstamm gesägt worden ist. Außerdem müssen Massivholzmöbel durchgehend aus einer Holzart bestehen (abgesehen von Schubladenböden und Rückwänden) und dürfen nicht furniert sein.

furniert-oder-massiv-infografik

Vor- und Nachteile:

Bei der Entscheidung Für oder Wider, sollten Sie einige Punkte beachten. Zunächst spielt der Preis wohl eine entscheidende Rolle. Holzwerkstoffe sind in der Regel günstiger, weil der Herstellungsprozess mit weniger Aufwand bewerkstelligt werden kann. Allein die richtige Auswahl der passenden Latten bei der Stabverleimung von Massivholzmöbeln braucht viel Zeit und Expertise.

Außerdem können furnierte Möbel in beliebigen Formen hergestellt werden, da man nicht auf die natürlichen Voraussetzungen des Stammes angewiesen ist. Dadurch umgeht man auch die Veränderungen im Holz. Da es ein natürlicher Rohstoff ist, arbeitet es nämlich nach der Verarbeitung zu Möbeln weiter und reagiert auf Umwelteinflüsse wie Wärme oder Kälte. Solche Veränderungen können beim Massivholz bis zum Verziehen der Möbel reichen, wenn Sie nicht einige Dinge beachten. Mehr dazu erfahren Sie hier

Andererseits ist die natürliche Robustheit auch ein Vorteil, den Massivholz gegenüber furnierten Möbeln hat. Es kann bei richtigem Umgang gut und gerne mehrmals in einem Leben umgezogen werden, wohingegen furnierte Möbel oftmals an den Kanten der Bohrlöcher einreißen und einen Umzug nicht heil überstehen. Kleinere Restaurierungsarbeiten sind bei massiven Möbeln selbst durchführbar und Stöße führen nicht gleich zum Weg auf den Sperrmüll.

Massivholzmöbel sind eine Anschaffung für das ganze Leben, was sich auch am Preis widerspiegelt. Bedenkt man aber die Nutzungsdauer, so relativieren sich die höheren Anschaffungskosten wieder. Andererseits sind die Gestaltungsmöglichkeiten bei Massivholz eingeschränkter. Beim Lackieren zum Beispiel scheinen die Astlöcher meist durch und es kann dort durch austretendes Harz zu Verfärbungen kommen. Furnierte Möbel aus Pressspan oder Fasern sind deutlich leichter als echte Massivholzmöbel, sind dafür aber weniger robust. Die Belastbarkeit bei furnierten Möbeln lässt sich bei der Herstellung bereits in eine gewisse Richtung beeinflussen. 

Fazit: Massiv oder furniert?

Letztlich ist es eine persönliche Entscheidung, die wohl stark von den eigenen Ansprüchen an die Möbel abhängt. Qualitativ sind auch hier bei beiden Herstellungsmethoden deutliche Unterschiede möglich. Fragen Sie sich immer, ob der Preis die Herstellung eines hochwertigen Möbelstücks finanzieren kann. Billige Möbel können als kurzfristige Lösung durchaus Sinn machen, auf lange Sicht verursachen sie aber immer weitere Kosten, da man doppelt und dreifach kaufen muss.

Das Vorurteil, dass furniert „billig“ und massiv „hochwertig“ bedeute stimmt so nicht. Beide Arten haben ihre Daseinsberechtigung und sollten im Einzelfall auf die Eignung für die Einrichtung geprüft werden. Schließlich ist eine Kaufentscheidung, wie bereits erwähnt, immer auch eine persönliche Entscheidung. Weitere Tipps zum Möbelkauf haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengetragen.

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten:

- Klebereste von Holz entfernen

- So gelingt der Landhausstil

- Wie Sie Ihren Partner vom Kauf neuer Möbel überzeugen

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.