Lacknasen auf Holz entfernen

Beim Lackieren von Holzoberflächen kommt es manchmal dazu, dass der Lack verläuft und unschöne Markierungen hinterlässt. Wie Sie diese Lacknasen entfernen, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

So entfernen Sie Lacknasen auf Holz:

Schritt 1:

Zunächst sollten Sie sichergehen, dass der Lack ordentlich ausgehärtet ist. Drücken Sie dazu leicht mit dem Fingernagel in den Lack. Ist er noch feucht, warten Sie, bis er trocken ist. 

Schritt 2:

Nehmen Sie einen Schaber oder eine Rasierklinge und bearbeiten Sie damit die Holznasen, bis sie abflachen. Alternativ können Sie punktuell mit Schleifpapier die Lacknasen entfernen. Konzentrieren Sie sich dabei nur auf den „Farbhügel“ und versuchen Sie die umliegenden Schichten nicht abzuschleifen. Schleifen Sie abwechselnd mit und gegen den Farbverlauf. Für ein besseres Feingefühl können Sie das Schleifpapier direkt auf der Fingerspitze anbringen (mit Tesafilm fixieren). Eine Nachbehandlung mit Schleifvlies sorgt für eine gleichmäßigere Oberfläche. Achtung: Schleifen Sie auf keinen Fall die umliegenden Schichten ab, sonst wird das Problem nur noch größer.

Schritt 3:

Wenn Sie glauben, die Lacknasen vollends erwischt zu haben, geben Sie etwas Wasser auf das Holz, um die Lackreste zu entfernen. Sollte sich beim Abschleifen die Beize vom Holz gelöst haben, tragen Sie diese mit einem Wattestäbchen oder einer kleinen Bürste wieder auf.

Schritt 4:

Geben Sie nun etwas Farbe auf die freigelegte Stelle und legen Ihre geballte Faust darauf, sodass die weiche Unterseite aufliegt. Klopfen bzw. drücken Sie die Farbe nun sachte ein. So vermeiden Sie Farblinien auf der Oberfläche.

Für mehr solcher Tipps, folgen Sie uns auf Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren:

- Möbel bemalen - So wird's gemacht

- Klebereste von Holz entfernen

- Furniert oder massiv - Was ist besser?

 

Tags: Tipps, Anleitung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.