Möbelkauf – 20 Tipps, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern

Manchmal dauert der Möbelkauf gefühlt genauso lange wie die spätere Nutzungsdauer derselben dann beträgt. Damit Sie sich nicht in all dem Gedankenwirrwarr verlieren, haben wir in dieser Infografik 20 Tipps zum Kauf von Möbeln zusammengestellt.

moebelkauf-20-tipps-schaubild

Nichts überstürzen

Die Einrichtung ist nach dem Haus- und Autokauf wohl die teuerste Anschaffung im Leben. Auch hier ist die Nutzungsdauer später sehr lange, weshalb Sie bei der Kaufentscheidung nicht unüberlegt vorgehen sollten.

Zugänge prüfen

Die Euphorie und Vorfreude beim Möbelkauf ist so groß, dass man doch glatt vergisst, vorher Treppenhaus und Zugänge auszumessen. Mit Erschrecken stellt man fest, dass das neue Möbelstück gar nicht durchpasst und steht nun vor einer gewichtigen Entscheidung. Um sowas zu vermeiden, messen Sie die Breite von Türen und anderen Zugängen vorher genau aus.

Maße abstecken

Die spätere Einrichtung mit bloßem Augenmaß zu planen erfordert jahrelange Expertise. Kleben Sie daher die Maße der Möbelstücke mit Tape auf dem Boden ab, um einschätzen zu können, wie viel Platz diese tatsächlich einnehmen werden. Dazwischen sollte noch ausreichend Platz zum Gehen und Saubermachen frei bleiben.

Lieferung planen

Informieren Sie sich vorher darüber, wie das Möbelstück angeliefert wird. In der Regel bieten die meisten Anbieter lediglich den Versand bis zur Bordsteinkante an, den Rest müssen Sie dann erledigen. Fragen Sie also nach oder checken Sie die Versandhinweise der Onlineshops.

Design ist nicht alles

Zu anspruchsvolle Designs bedeuten oftmals Einbußen beim Komfort oder der Funktionalität. Fragen Sie sich, welchen Zweck das Möbelstück erfüllen muss und wie häufig Sie es nutzen. Ein alltäglicher Gebrauchsgegenstand wie die Couch sollte robust und komfortabel sein.

Lieferzeiten anfragen

Lassen Sie sich von langen Lieferzeiten nicht gleich abschrecken und fragen Sie nach, wie die tatsächliche Lieferzeit aussieht. Manchmal liegt diese sogar unter den geschätzten Angaben. Manchmal liegt sie leider auch darüber. Darum: nachfragen.

Widerrufsbelehrung durchlesen

Auf jeden Fall sollten Sie vor einem Kauf die Widerrufsbelehrung durchlesen. Anders als bei kleineren Artikeln ist der Rückversand von Möbeln nämlich mit einigen Komplikationen verbunden. Zum Beispiel muss extra eine Spedition organisiert werden, um diese abzuholen. Informieren Sie sich daher im Voraus und fragen im Zweifelsfall nach weiteren Bildern.

Großeinkauf

Die Vorteile von einem Großeinkauf liegen klar auf der Hand. Die Möbel sind im besten Fall im selben Stil gehalten, Sie bekommen sie gemeinsam geliefert und können vermutlich noch einen Rabatt herausschlagen, weil Sie so viel bestellt haben. Suchen Sie also gezielt nach Händlern, die Ihren Wünschen entsprechende Möbel im Sortiment haben und kaufen dort in Großmengen ein.

Pflegeaufwand beachten

Manche Möbelstücke bedürfen mehr Pflege als andere. Je nachdem, welchen Anforderungen sie gerecht werden müssen, sollten sie wissen, was für ein Pflege- und Reinigungsaufwand auf Sie zukommen wird. Fragen Sie nach oder informieren Sie sich im Internet. Viele Händler bieten Pflegehinweise gleich mit an.

Sales abwarten

Je nachdem wie dringend Sie die Einrichtung benötigen, können Sie Ausverkäufe und Sonderaktionen zu den Feiertagen abwarten. Hier können Sie nochmal richtig sparen.

Stoffproben nutzen

Die Lichtverhältnisse im Internet oder dem Möbelhaus einzuschätzen ist schwierig, daher setzen Sie ruhig auf Stoffproben. So bekommen Sie nicht nur ein Gefühl für die Farbwirkung, sondern auch für das Material selbst.

Ansprüche bedenken

Welchen Anforderungen ist das Möbelstück in Ihrem Haushalt ausgesetzt? Gerade mit Haustieren und kleinen Kindern sollten die Möbel robust und pflegeleicht sein. Auch beim Kauf von Gartenmöbeln sollte bedacht werden, wie sehr diese der Witterung ausgesetzt sind und wo sie überwintern können.

Mit Aufbau oder ohne

Wenn Sie handwerklich nicht so begabt sind, fragen Sie nach einem Aufbauservice. Das spart Nerven und Zeit.

Dimensionen beachten

Behalten Sie beim Möbelkauf die gesamte Einrichtung im Auge, sonst stimmen womöglich später die Verhältnisse zueinander nicht.

Farben auswählen

Ihre komplette Einrichtung in Ihrer Lieblingsfarbe kann zu einer Überstrapazierung Ihrer Reize führen. Setzen Sie daher auf Farben, die Sie langfristig schön finden und an denen Sie sich nicht zu schnell sattsehen.

Nutzen hinterfragen

Wer außer Ihnen nutzt die Möbel noch? Haben Sie oft Besuch da? Stellen Sie sich solch Fragen vor dem Kauf.

Verarbeitung checken

Sofern Sie die Möglichkeit haben, checken Sie die Verarbeitung der Möbel. Gerade an Kanten, Nahtstellen oder auch den Füßen erkennen Sie die Qualität. Massivholz erkennen Sie zum Beispiel daran, dass die Maserung an den Stirnseiten weiterverläuft. Mehr dazu in diesem Beitrag.

Stil überdenken

Die Wohnung komplett in einem Stil einzurichten kann auf lange Sicht zu Monotonie führen. Hinterfragen Sie also Ihren Stilwunsch gründlich. Möbel, die bewusst als „vintage“ oder „shabby“ gekennzeichnet sind, haben von Haus aus künstliche Gebrauchsspuren. Fragen Sie sich also vor dem Kauf, ob diese die richtigen Einrichtungsgegenstände für Sie sind. Wenn Sie den richtigen Möbelstil noch nicht gefunden haben, machen Sie diesen Test, um es herauszufinden.

Preise vergleichen

Vergleichen Sie die Preise der Händler und Onlineshops, um so vielleicht doch ein Schnäppchen zu machen.

Höhe einkalkulieren

Oftmals wird die Höhe eines Möbelstücks ganz und gar übersehen. Später stellt sich dann heraus, dass sich nun die Fenster nicht mehr ohne Weiteres öffnen lassen. Auch hier können Sie mit Klebeband vorher die Maße abstecken, um so die Raumwirkung einschätzen zu können.

Das waren unsere 20 Tipps zum Möbelkauf. Wir hoffen, dass Sie nun selbst zu Experten geworden sind.

Teilen Sie diese Tipps gerne mit Ihren Freunden oder nennen Sie uns Ihren persönlichen Lieblingstipp in den Kommentaren.

Für mehr solcher Beiträge folgen Sie uns auf den Social-Media-Kanälen:

Facebook

Instagram

YouTube

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.