Polster auffrischen – 5 Tipps für ein frisches Sofa

sofa-auffrischen-tipps

Polster auffrischen – 5 Tipps für ein frisches Sofa

Mit der Zeit sammelt unser Sofa Staub an, saugt Getränke und Essen auf und verliert nach und nach seinen frischen Glanz.

Daher sollte am besten einmal im Jahr eine Grundreinigung anstehen.

Hier sind 5 Tipps, mit denen Sie ihr Sofa auffrischen können:

1. Auf die gute alte Weise

Verpassen Sie dem Sofa eine liebevolle Staubbehandlung mit einem Teppichklopfer, um den tiefsitzenden Staub aus den Fasern zu bekommen. Es empfiehlt sich während der Staubkur die Fenster weit aufzumachen und den Staubsauger bereitzulegen.

Damit der Staub nicht überall herumwirbelt, können Sie alternativ ein feuchtes Tuch unterlegen, das ihn auffängt. Schieben Sie das Sofa von der Wand weg, um auch die Rückenlehne zu erwischen.

2. Das Sofa mit Dampf auffrischen

Dampfreiniger sind ideal, um die tiefsitzenden Fasern zu erreichen. Das Reinigungswasser wird mit Hochdruck in die Polster gepresst und gleichzeitig wieder aufgesaugt. Sie brauchen für das Auffrischen Ihrer Polstermöbel selbstverständlich nicht gleich ein eigenes Gerät zu kaufen, viele Baumärkte und Direktgeschäfte bieten einen Verleih an. So können Sie sich gleich die Handhabung erklären lassen. Wenn Sie schon ein Gerät Zuhause haben, nutzen Sie die Gelegenheit, um die Autositze mal gründlich zu reinigen.

3. Natron, der Auffrischer für Polster aus dem Haushalt

Muffige Polster können Sie mit Natron (Backpulver) wieder auffrischen. Verteilen Sie dazu das Pulver auf der Sitzfläche und lassen es einige Stunde einwirken. Die Reste können Sie anschließend mit einem Staubsauger ganz einfach wegsaugen.

4. Polsterschaumreiniger für ein frisches Sofa

Spezielle Polsterschaumreiniger können nicht nur für einen frischen Duft sorgen, sondern auch gezielt Flecken aus dem Sofa entfernen. Sprühen Sie die Polster damit ein, lassen das Ganze kurz einwirken und wischen es dann mit lauwarmen Wasser ab. Bei empfindlichen Stoffen sollten Sie vorsichtig wischen, um die Oberfläche nicht aufzurauen.

5. Schwarzer Tee bei Ledersofas

Wischen Sie die Oberflächen Ihrer Ledercouch mit schwarzem Tee ab, damit sie wieder glänzt und frisch aussieht. Alternativ können Sie natürlich herkömmliche Möbelpolituren zum Auffrischen der Farbe nutzen.

Einzelne Bezüge oder Hussen, die sich abnehmen lassen, können Sie gesondert waschen. Sollte nichts mehr helfen, müssen Sie das Sofa wohl oder übel neu überziehen lassen oder sich eine neue Couch aussuchen.

Welche Tipps zum Auffrischen des Sofas können Sie zu unserer Liste hinzufügen?

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Das könnte Sie auch interessieren:

- Elektrische Aufladung des Sofas verhindern

- 7 Möbel, die in keiner kleinen Wohnung fehlen sollten

- 8 Tipps zur Dekoration von Ihrem Schrank

Folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag mehr zu verpassen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.